Bericht

Partnerschaftsjubiläum

06.06.2019 – 12.06.2019
Soviel vorweg: Das Partnerschaftstreffen war ein riesen Erfolg 🙂

Am 06.06.2019 beginnt das Unternehmen “Jubiläumstreffen Lahnstein”. Am Donnerstag-nachmittag reisen die französischen und afrikanischen Freunde über den Flughafen Frankfurt und den Hauptbahnhof Koblenz mit dem Zug in Oberlahnstein an. Anne-Marie Blüm und Helmut Landsrath begleiten unsere Freunde bereits seit der Ankunft in Frankfurt. Einige sind privat mit PKWs angereist und haben bereits ein paar Tage Reise hinter sich. Es ist warm und wir machen uns zu Fuß auf den Weg zum Empfang im Salhof.

Die Stadt, vertreten durch Frau Beatrice Schnapke-Schmidt, empfängt die Partnerschaftler sehr freundschaftlich. Auch Hans Rothenbücher heißt die Gäste willkommen. Sekt, Wein, Säfte und Häppchen vielfältiger Natur werden gereicht. Frau Anny Double, Vertreterin der Bürgermeisterin Le Lan von Vence, und Françoise Peter bedanken sich ihrerseits herzlich für die Einladung.

Den am Donnerstag noch verbleibenden Abend verbringen die Gäste in ihren Gastfamilien

Coline Chapuis, amtierende Reine de Vence, und Léa Matthieu, ehemalige Dauphine, verbringen den Abend entspannt bei ihren Gastgebern.

Am Freitagvormittag der Begegnung ist die Besichtigung der Johannes-Kirche in Niederlahnstein vorgesehen. Der Förderkreis der Kirche erläuterte den geschichtlichen Hintergrund der aus dem 12. Jahrhundert stammenden romanischen Emporen Basilika am Mittelrhein.

Im Anschluss an die Begehung der uralten und beeindruckenden Kirche treffen sich die Partnerschaftsfreunde an der Grillhütte oberhalb des Dorfes Frücht. Eine wunderbare Umgebung ländlicher Prägung umgibt die Hütte. Weite Wiesen und Wälder und ein unglaublicher Fernblick bis zum Hunsrück und Eifel machen das Picknick kurzweilig. Schöne Gespräche und partnerschaftlicher Austausch stehen im Mittelpunkt.

Der frühe Nachmittag wird von den Gastfamilien gestaltet.

Um 17 Uhr ist die Partnerschaft zum offiziellen Empfang der Stadt Lahnstein eingeladen. Lahnstein feiert in diesem Jahr seinen 50-jährigen Zusammenschluss von Ober- und Niederlahnstein.

Am Samstagvormittag steht die Besichtigung unserer erhabenen Burg Lahneck auf dem Programm. Die Spornburg der späten Stauferzeit ist heute im Besitz der Erbengemeinschaft Mischke/von Preuschen und zeitweise noch von ihnen bewohnt. Die Führung durch die Räume beeindruckt die Besucher

Eine kleine Mittagsmahlzeit im Restaurant der Burg mit sagenhaften Blick auf den Rhein rundet den Besuch ab.

Um 17 Uhr erwartet die Lahnsteiner Partnerschaft ihre Gäste im Hotel Wyndham Garden. Es sind u.a. auch unser Landrat Herr Puchter und unser Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz Herr Roger Lewentz geladen. Etwa 130 Personen aus Burkina-Faso, Frankreich und Deutschland und unterschiedlichste Musikbeiträge machen die Festreden und das Festdîner unvergesslich.

Der Partnerschaftssonntag beginnt mit einer gemeinsamen Messe in St. Martin. Im Anschluss mischen wir uns unter die Besucher des Lahnsteiner Brückenfestes, das die Stadt anlässlich ihres 50. Jubiläums feiert.

Der Montag beginnt sehr früh. Um 7.15 Uhr startet der Bus gen Eisenach und Weimar. Am frühen Nachmittag erreichen wir die Wartburg bei Eisenach. Die knapp 1000 Jahre alte Burg fasziniert alle.

Nach Besichtigung und Führung und Eiscafé fahren wir weiter nach Weimar. Nach dem Einchecken im Hotel machen sich viele auf den Fußweg in die Innenstadt. Der Überblick über die Heimatstadt von Goethe und Schiller endet bei einem gemütlichen Gläschen Wein oder Bier vor dem Nationaltheater.

Am nächsten Morgen empfängt uns die Stadt wieder mit strahlender Sonne. Eine kleine Stadtrundfahrt gibt uns den Überblick, bevor wir zu Fuß die Stadt erobern.

Ein herausragendes Erlebnis der unglaublichen Stadt Weimar ist die Anna-Amalia Biliothek mit ihrem historischen Rokokosaal.

Am Nachmittag wartet wieder der Bus auf uns und um 21.30 Uhr sind wir erfolgreich zurück in Lahnstein

Am Mittwoch Vormittag starten die französischen Freunde vom Bahnhof Koblenz über den Flughafen Frankfurt zurück nach Vence. Unsere Partnerschaftler aus Ouahigouya bleiben noch bis zum Wochenende und starten am Samstag von Frankfurt über Brüssel zurück in ihre Heimat.

Lesen Sie den Bericht der Rhein-Lahn-Zeitung vom 12.06.2019
Bericht von Hans Rothenbücher erschienen am 21.06.2019 im Rhein-Lahn-Kurier