Partnerschaftsbegegnung in Lahnstein

29.09.2017 – 04.10.2017

Foto von Frau Alexandra Schäfer

Unsere Partnerschaftsfreunde aus Vence waren fünf Tage zu Besuch. Die Präsidentin des Vencer Partnerschaftskreises Francoise Peter kam u.a. in Begleitung der beiden entzückenden Repräsentantinnen ihrer Stadt, der amtierenden Reine de Vence, Léa Mathieu,  und ihrer Dauphine 2017, Camille Beauclière, nach Lahnstein. Die Lahnsteiner Städtepartnerschaft durfte auch vier Gäste aus Hermsdorf begrüßen, die wie die Lahnsteiner Partnerschaftler eng verbunden sind mit den französischen Freunden.

Foto von Frau Alexandra Schäfer

 

 

 

 

06.10.2017, Rhein-Lahn-Zeitung, Geist der Freundschaft ist klar erkennbar

05.10.2017, Blick aktuell, Lahnsteiner empfangen französische Delegation

 

 

 

Die 40-köpfige deutsch-französische Reisegruppe am Rathaus der Stadt Aachen; Foto von Margit Schmitt

 

Partnerschaft Vence – Lahnstein auf Dreiländerfahrt

Im Anschluss an das Begegnungswochende in Lahnstein begaben sich 40 Partnerschaftsfreunde aus Vence und Lahnstein auf eine Exkursion ins Dreiländereck bei Aachen. Nachdem der gemeinsame Ausblick auf Europa vor zwei Jahren nach Trier, Metz in Lothringen und Schengen in Luxemburg führte, war in diesem Jahr die Kaiserstadt Aachen Ausgangspunkt für eine Erkundung der Provinz Limburg in den Niederlanden und der angrenzenden Region Belgiens.

In Aachen standen der Besuch des Domes und der Schatzkammer im Mittelpunkt des Interesses, weil hier die historische Bedeutung Karls des Großen  am besten vor Augen geführt werden konnte. Das Reich Karls  vereinte damals die wesentlichen Territorien Frankreichs und Deutschlands zu einem „ersten Europa“. Für eine deutsch-französische Partnerschaftsgruppe war es ein bewegender Moment, am Schrein des damals über  beide Länder gebietenden Herrschers zu stehen.

In zweisprachigen Führungen wurde diese Epoche  gemeinsamer Geschichte vor Augen geführt.

Im Rahmen einer Altstadtführung lernte die Reisegruppe die Kaiserstadt kennen sowie ihre Schönheit und Lebendigkeit  schätzen. Eine Einkehr im historischen Ratskeller schloss den Rundgang ab, bevor  der Besuch des historischen Rathauses, in dem die jährliche Verleihung des Karlspreises stattfindet, auf dem Programm stand.

Der zweite Tag führte nach dem Besuch des grenznahen Dreiländerpunktes bei Vaals ins niederländische Maastricht, eine lebendige Universitätsstadt mit internationalem Flair, in  welcher der Vertrag von Maastricht unterzeichnet wurde.

Die Weiterfahrt ins grenznahe Belgien, führte bei Aubel  zur ehemaligen Zisterzienserabtei Val Dieu. Durch das „Butterländchen“ und die deutschsprachige Region um Eupen ging es wieder zurück nach Aachen, von wo die Rückfahrt angetreten wurde.

Die Partnerschaftsbegegnung 2017 stand ganz im Geiste kultureller Erkundungen: In der Heimatregion mit zweisprachigen Stadtführungen in Koblenz durch Bernard Mayé, in Bad Ems durch Renate Dänzer und während der Exkursion durch die Besuche von Aachen und Maastricht. Immer wieder gab es Bezüge zur französischen Geschichte, was die französischen und deutschen Partnerschaftsfreunde mit Interesse zur Kenntnis nahmen.

Rückblickend darf festgestellt werden, dass das Begegnungsprogramm mit  städtischem Empfang, Arbeitssitzung der Vorstände, Festessen in Dieblich an der Mosel, Stadtbesichtigungen in Koblenz und Bad Ems sowie einer zweitägigen Exkursion mit europäischem Akzent dazu beigetragen hat, die partnerschaftlichen Beziehungen  zu festigen

und die Hoffnung auf eine Fortführung der Städtepartnerschaft zu bestärken. Nächste gemeinsame Zielsetzung ist die Feier des 50-jährigen Bestehens der Partnerschaft Lahnstein – Vence und das 40. Jubiläum der gemeinsamen Partnerschaft mit Ouahigouya. Bis zum „Geburtstag“ im Jahr 2018 will man im Übrigen ein  Schulbauprojekt im gemeinsamen Partnerland Burkina Faso verwirklichen.

 

Partnerschaftsprogramm

Freitag, 29.09.2017
16.25 Uhr                                  Ankunft der Gäste aus Vence in Frankfurt am Main
18.54 Uhr oder 19.57 Uhr     Übernahme durch die Gastgeber am Hbf Koblenz

Samstag, 30.09.2017
9.30 Uhr                                   Arbeitssitzung im Rathaus Kirchstr. 1 (1. Stock)
11 Uhr bis ca. 13 Uhr              Empfang durch die Stadt Lahnstein im Salhofgebäude
15.30 Uhr bis 17 Uhr              Stadtführung in Koblenz durch Stadtführer Bernard Mayé
abends:                                     Familienprogramm (Option: Winzerfest in Braubach)

Sonntag, 01.10.2017
10 Uhr                                        Partnerschaftsmesse in der Pfarrkirche St. Martin
12.15 Uhr bis ca. 15.30 Uhr   Partnerschaftsessen im Restaurant PISTONO in Dieblich an der Mosel, Hauptstr. 30 (Musik: Combo Realschule plus)
anschließend                           Führung in Bad Ems (Vorstandsmitglied Renate Dänzer)
                                                 Treffpunkt: Touristinfo (Pavillion am Bahnhof), Parken: links vor dem Bahnhof
abends                                      Familienprogramm

Montag, 02.10.2017, 2-tägige Exkursion (Aachen, Belgien, NL)
7.45 Uhr                                  Abfahrt mit Bus ab Europaplatz in die Kaiserstadt Aachen
11 Uhr                                      Kombinierte Besichtigung von Dom uns Schatzkammer
13 Uhr                                     Mittagessen im Ratskeller
15 Uhr bis 17.30Uhr             Altstadtführung und Besichtigung des Rathauses der Stadt Aachen
19 Uhr                                      Abendessen, Übernachtung (Hotel IBIZ Aachen Marschiertor, Friedlandstr.6-8)

Dienstag, 03.10.2017 (Tag der Deutschen Einheit)
9 Uhr                                       Exkursion: DREILÄNDERFAHRT (ganztägig, ca. 7 Stunden)
–                                               Beginn mit Stadtrundfahrt in Aachen, weiter nach Holland mit Besuch von Maastricht, weiter nach Belgien: Abtei Val-Dieu
–                                               und ins „Butterländchen“ sowie ins deutschsprachiges Belgien mit der Tuchmacherstradt Eupen
ca. 16.30 Uhr                        Heimreise nach Lahnstein, geplante Ankunft: 19 Uhr

Mittwoch, 04.10.2017
8.48 Uhr oder 9.04Uhr      ab Koblenz-Hbf mit dem Zug zum Flughafen Frankfurt
12.40 Uhr                              Rückflug nach Nizza ab Frankfurt am Main